Publikationen Wolf Linder

 

a) Bücher

2013   Swiss Democracy, arabische Version, Al Kamel, Beirut und Freiburg a.N.

2012   Schweizerische Demokratie – Institutionen, Prozesse, Perspektiven. Bern: Haupt. (Dritte Auflage, Erstauflage 1999).

2010   zus. mit Christian Bolliger und Yvan Rielle: Handbuch der eidgenössischen Volksabstimmungen 1848-2007, Bern: Haupt

2010   Swiss Democracy – Possible Solutions to Conflict in Multicultural Societies, Palgrave/Macmillan, London (dritte überarbeitete Auflage, Erstauflage 1994, zweite Auflage 1999, Reprint 2002, Teilübersetzungen Russisch und Serbokroatisch 2003)

2008    zus. mit Christian Bolliger und Regula Zürcher: Gespaltene Schweiz – geeinte Schweiz. Baden: hier+jetzt Verlag.

2006   Swiss Democracy (nepalesische Uebersetzung). Institute of Government and Development, Kathmandu.

1996   Demokracja Szwajcarska, Wydawnictwo, Wyzszej Szkoly Pedagogiznej, Rzeszow.

1988   Politische Entscheidung und Gesetzesvollzug in der Schweiz, (Schlussbericht des NFP Nr. 6), Bern: Haupt. (Erstauflage 1987).
Französische Ausgabe: La décision politique en Suisse — Génèse et mise en oeuvre de la législation. (Uebertragen von Jean Daniel Delley). Lausanne : Réalités sociales).

1985   zus. mit Stefan Schwager und Fabrizio Comandini: Inflation législative? Une recherche sur l’évolution quantitative du droit suisse 1948-82, Lausanne: IDHEAP.

1979   zus. mit Hans Werder und Beat Hotz: Planung in der schweizerischen Demokratie, Bern: Haupt.

1976   zus. mit Hubert Treiber; Verwaltungsreform als Ausbildungsreform, München: Fink.

1975   zus. mit Ulrich Maurer und Hubert Resch. Erzwungene Mobilität. Alternativen zu Raumordnung, Stadtentwicklung und Verkehr. Köln/Frankfurt: Europäische Verlagsanstalt.

1974   zus. mit Rolf-Richard Grauhan: Politik der Verstädterung, Frankfurt: Athenäum.

1973   Der Fall Massenverkehr; Verwaltungsplanung und städtische Lebensbedingungen, Frankfurt: Athenäum. (Dissertation).

 

b) Herausgeberschaften

 

2010   zus. mit Christian Bolliger und Yvan Rielle: Handbuch der eidgenössischen Volksabstimmungen 1848 – 2007. Bern: Haupt.

2000   zus. mit Peter Knoepfel: Verwaltung, Regierung und Verfassung im Wandel. Gedächtnisschrift für Raimund E. Germann. Basel.

2000   zus. mit Betty M. Jacob, Ruth Nabholz, Claudia Heierli: Democracy and Local Governance. Nine Empirical Studies. Bern.

1999   zus. mit Ulrich Klöti, Peter Knoepfel, Hanspeter Kriesi, Yannis Papadopoulos, Pascal Sciarini: Handbuch der Schweizer Politik, Zürich: NZZ-Verlag (4. Auflage 2006). Englische Ausgaben: Handbook of Swiss Politics. Zürich: NZZ-Verlag, 2004 und 2007.

1998   zus. mit Hanspeter Kriesi und Ulrich Klöti: Schweizer Wahlen 1995. Bern: Haupt.

1996   zus. mit Ewald Weibel; Schweizer Eigenart – eigenartige Schweiz. Der Kleinstaat im Kräftefeld der europäischen Integration. Bern: Haupt.

1995   Konzeptionelle Politik auf dem Prüfstand. Vortragszyklus an der Universität Bern. Schriftenreihe des Eidgenössichen Personalamts. Bern.

1990   Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Zukunft des Staats. Bern: Haupt.

1989   Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Experten und Politik. Bern: Haupt.

1987   Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Aussenpolitik. Bern: Haupt.

1990   Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Wahlen und Abstimmungen. Bern: Haupt.

1990   Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Politische Parteien und neue Bewegungen. Bern: Haupt.

1979   zus. mit Martin Lendi; Politische Planung in Theorie und Praxis, Bern: Haupt

 

c) Buchbeiträge und Beiträge für wissenschaftliche Zeitschriften

 

2015

Der Stadt-Land-Konflikt im Wandel der Zeit, in: Georg Kreis (Hrsg.): Städtische versus ländliche Schweiz? NZZ-Verlag, Zürich 2015, pp. 61-78.

2014

Swiss Legislation in the Era of Globalisation: A Quantitative Assessment of Federal Legislation (1983-2007), in: Swiss Political Science Review 20(2): 223–231 doi:10.1111/spsr.12100.

Direkte Demokratie, Menschenrechte und Europäisierung –ein wachsendes politisches Spannungsfeld, in: Hans Werder/Anina Lauber (Hrsg.): Bedrohte Werte. Europa und der Nahe Osten unter Globalisierungsdruck, vdf, Zürich, pp.29-36.

Villmergen und der lange Weg zum religiösen Frieden, in: Aargovia 2014, Jahresschrift der historischen Gesellschaft des Kantons Aargau, Hier+Jetzt, Baden, pp. 16-21.

2013

Schweigen in der Politik- Versuch einer Herrschaftskritik, in: Hartmut von Sass (Hrsg.): Stille Tropen. Zur Rhetorik und Grammatik des Schweigens. Karl Alber, Freiburg/Müncchen, pp.126-140.

Demokratieförderung? Dialog statt Export! in: Andreas Auer (Hrsg.), Demokratisierung im arabischen Raum, Zürich: Schulthess, S. 63-74.

Die Nachführung der Verfassung aus politologischer Sicht, in: LeGes 12, S. 359-364.

Coping with the Crisis: Do Swiss Institutions Foster or Hamper it?, in: Reto Steiner (ed), The Crisis: Chalanges for Public Management, Bern: CCPM Publication Vol. 41, S. 11-16

Switzerland and the EU: The puzzling effects of Europeanisation without institutionalisation, in: Contemporary Politics, Vol. 19 No 2. S. 190-202.

2011

The Culture of Swiss Political Power Sharing, in: Managing Pluralism- Swiss Experience and Implications for Lebanon, Beirut, Publications of the  Lebanese Political Science Association, S. 49-72.

Blaski i cienie demokracji bezposredniej. In: Demokracja bezposrednia- Szwajcarska demokracja modelem die XXI wieku? Warszawa: Semper, S. 10-27.

Direkte Demokratie in der Schweiz- Erfahrungen und Entwicklungsmöglichkeiten, in: Volksentscheide, Demokratie und Rechtsstaat, Schriftenreihe des Landtags Rheinland-Pfalz, S. 13-24.

Europe and Switzerland: Europeanization without EU membership, in: Christine Trampusch/André Mach: Switzerland in Europe, London: Routledge, S.43-59

2010

Europäisierung ohne Mitgliedschaft- Zum politischen Handlungsspielraum der Schweiz ausserhalb der EU, in: Freiburghaus, D./Epinay A. (Hrsg.) Die Beziehungen Schweiz-EU, NZZ-Verlag, Zürich.

Direkte Demokratie und gesellschaftspolitische Konfliktlösung in der Schweiz, in: Kay Waechter (Hrswg.), Grenzüberschreitende Diskurse, Festgabe für Hubert Treiber, Hannover: Harrasowitz, 409-428.

Vom Zustand der Republik, in: Zeitschrift des Bernischen Juristenvereins,

Zur Universalität von Menschenrechten, Markt und Demokratie – zweifelhafte Begründung, fragwürdige Folgen, in: Zeitschrift für Politik 57. Jg. 2/2010, 207-218.

On the Merits of Decentralization in Young Democracies. In: Publius Vol. 40 Nr. 1. S. 1-30.

Gesellschaftliche Spaltungen und direkte Demokratie am Beispiel der Schweiz. In: Klemens H. Schrenk/Markus Soldner (Hrsg.), Analyse demokratischer Regierungssysteme, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 599-610.

2009

Schweizerische Konkordanz im Wandel. In: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften. Vol.7 Nr. 2. S.209-230.

The Impact of Direct Democracy on Public Policies: a Historical Perspective, in: Stéphane Nahrath/Frédéric Varone (ed.): Rediscovering Public Law and Public Administration in Comparative Policy Analysis: A Tribute to Peter Knoepfel, Lausanne: Presses polytechniques et universitaires romandes. S.63-78.

2008

Democratia directa in Elvetia, Bukarest, Swiss Embassy: Herris

Zus. Mit André Bächtiger and Georg Lutz: Democratisation, Rule of Law and Development in: Challenging Common Assumptions on Corruption and Democratisation. Bern: Swiss Agency for Development and Cooperation. S. 7-23.

Zus. Mit Daniel Schwarz: Möglichkeiten parlamentarischer Opposition im schweizerischen System, in: Parlament-Parlement-Parlamento, Vol.11 2/08, S. 4-10

2007

Political Culture. In: Handbook of the Political System of Switzerland. Zürich: NZZ Verlag. S. 15-34.

Direct Democracy. In: Handbook of the Political System of Switzerland. Zürich: NZZ Verlag. S. 101-120.

Die Deutsche Föderalismusreform- von aussen betrachtet. Ein Vergleich von Systemproblemen des deutschen und des schweizerischen Föderalismus, In: Politische Vierteljahres Zeitschrift 48, Heft 1, 3-16.

Zus. mit Isabelle Steffen: Switzerland: Think Tanks and Vested Interests,  in Swiss Policy Making. German Policy Studies, Vol 3, No 2, pp. 310-346

2006

zus. mit Isabelle Steffen: Swiss Confederation. In: Le Roy, Katy/Saunders Cheryl (eds.) A Global Dialogue on Federalism – Legislative, Executive, and Judicial Governance in Federal Countries, Vol 3. Montreal&Kingston, London, Ithaca: McGill- Queen’s University Press. S. 289-315.

De la planification politique au New Public Management. In: Chappelet, Jean-Loup (Hrsg.), Contributions à l’action publique, Beiträge zum öffentlichen Handeln. Bern, Lausanne: Haupt /Presses polytechniques et universitaires romandes. S. 185-192.

Von der Politischen Planung zum New Public Management. In: Zaugg, Robert (Hrsg.), Handbuch Kompetenzmanagement – durch Kompetenz nachhaltig Werte schaffen. Festschrift für Norbert Thom. Bern: Haupt S. 337-344.

Zur Zähmung der politischen Gewalt in Entwicklungsstaaten. In: Zwahlen Sara et al. Im Auftrag des Collegium generale (Hrsg.), Kollektive Gewalt. Bern: Peter Lang. S.119-131.

zus. mit Isabelle Steffen: Ethnic Structure, Inequality and Governance in the Public Sector in Switzerland. In: Yusuf Bangura (Hrsg.), Ethnic Inequalities and Public  Sector Governance. Basingstroke, Palgrave: Macmillan. S.289-315.

zus. mit Isabelle Steffen. Switzerland – Cooperative Federalism or Nationwide Standards? In: Blindenbacher, Raoul/Ostien Abigail (eds.) A Global Dialogue on Federalism – Dialogues on Legislative, Executive, and Judicial Governance in Federal Countries, Booklet Series Volume III. Ottawa, Forum of Federations. S.32-38.

zus. mit Georg Lutz. Direkte Demokratie. In: Klöti et al. (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik, 4., vollständig überarbeitete Auflage. Zürich, NZZ Verlag. S.103-124.

zus. mit Isabelle Steffen. Politische Kultur. In: Klöti et al. (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik, 4., vollständig überarbeitete Auflage. Zürich, NZZ Verlag. S.15-34. zus. mit Isabelle Steffen. Switzerland: Think Tanks and Vested Interests in Swiss Policy Making. German Policy Studies 3(2). S. 310-346.

2005

zus. mit André Bächtiger: What drives democratisation in Asia and Africa. In: European Journal for Political Research 2005 (44). S.861-880.

Fédéralisme Suisse et culture politique. In: Mazzoleni Oscar (Hrsg.) Debattiti & Documenti 8, Federalismo e decentramento/ Fédéralisme et décentralisation – L’esperienza svizzera e le nuove sfide europee/L’éxperience suisse et les nouveaux défis européens. Lugano, Milano: Giampiero Casagrande editore. S. 43-59

2003

Federalism: The case of Switzerland. In: A.B. Brillantes et.al. (Hrsg.), Decentralization & Power Shift. UN Development Programme Philippines. S. 437-460.

Back to the future – Zur Entwicklung der schweizerischen Wahl- und Abstimmungsforschung. In: Uwe Serdült and Thomas Wagner (Hrsg.), Politik im Fokus. Zürich: NZZ Verlag. S. 227-244.

zus. mit Thomas Holzer: Die Wahlentscheidung im Wechselspiel zwischen Parteiidentifikation und Sachfragenorientierung. In: Sciarini, P., S. Hardmeier and A. Vatter (Hrsg.), Schweizer Wahlen 1999. Bern: Haupt. S. 85-122.

E-Voting – eine Belebung der direkten Demokratie? In: LeGes 2003/1. Bern. S. 103-124.

zus. mit Adrian Vatter: Das politische System der Schweiz unter besonderer Berücksichtigung der Gesundheitspolitik. In: Ch. A. Zenger and T. Jung (Hrsg.), Management im Gesundheitswesen und in der Gesundheitspolitik. Bern: Huber. S. 141-150.

zus. mit Walter Kälin, Cheryl Saunders und Thomas Fleiner: Federalism, Decentralisation and Conflict Management in Multicultural Societies. In: Blindenbacher R. and A. Koller (Hrsg.), Federalism in a Changing World – Learning from Each other. Montreal & Kingston: McGill-Queen’s University Press. S. 297-315.

2002

Building a State from the bottom up. In: Intercooperation, annual report. Bern. S. 7-9.

Political Challenges of Decentralisation. World Bank Institute, Washington DC. and Institute for Political Science, Bern. zus. mit Georg Lutz: The parliamentary elections in Switzerland, October 1999. In: Electoral Studies 21 (2002). S. 128-134.

2001

zus. mit Adrian Vatter: Institutions and Outcomes of Swiss Federalism: The Role of the Cantons in Swiss Politics. In: Jan-Erik Lane (Hrsg.) The Swiss Labyrinth. London, S. 95-122 und in: West European Politics (24/2). 95-122

§64 Grundzüge des politischen Systems. In: Thürer, Daniel, Jean-François Aubert und Jörg Paul Müller (Hrsg.), Verfassungsrecht der Schweiz. Zürich: Schulthess. S. 995-1010.

2000

Swiss Politics Today. In: Butler, Michael, Malcolm Pender und Joy Charnley (Hrsg.) The Making of Modern Switzerland 1848-1998. New Perspectives on German Studies, London/New York

zus. mit Hans Riedwyl und Jürg Steiner: Konkordanztheorie und Abstimmungsdaten: eine explorative Aggregatsanalyse auf Bezirksebene. In: Swiss Political Science Review 6(2).  27-56.

Der Supervisionsstaat – eine Zuspitzung aus schweizerischer Sicht. In: Staatsfunktionen neu denken. Schriftenreihe EPA Band 12, Bern. Licht und Schatten über der direkten Demokratie. SAGW-Akademievorträge, Heft 1, Bern. Vom Sinn politologischen Fragens im Kleinstaat. In:  Peter Knoepfel/Wolf Linder (Hrsg.), Verwaltung, Regierung und Verfassung im Wandel. Basel: Helbing&Lichtenhahn. S. 369-379.

Voraussetzungen zeitgemässer politischer Bildung. In: Roland Reichenbach und Fritz Oser (Hrsg.). Zwischen Pathos und Ernüchterung. Zur Lage der politischen Bildung in der Schweiz. Fribourg: Freiburger Universitätsverlag. S. 543-562.

Europäisierung der Schweiz – Verschweizerung der EU?. Konstanzer Universitätsreden: Konstanz: Universitätsverlag.

1999

Verfassung als politischer Prozess. In: Beat Sitter-Liver (Hrsg.). Herausgeforderte Verfassung. Die Schweiz im globalen Kontext. 16. Kolloquium der Akademie für Geistes- und Sozialwissenschaften. Freiburg. Universitätsverlag. S. 543-562.

Politische Kultur. In: W. Klöti (Hrsg.), Handbuch Politisches System der Schweiz. Zürich: NZZ Verlag. S. 13-34.

Direkte Demokratie. In: W. Klöti (Hrsg.), Handbuch Politisches System der Schweiz. Zürich: NZZ Verlag. S. 109-130.

Die  politische Agglomeration ist möglich. In: M. Koch, W.A. Schmid (Hrsg.), Die Stadt in der Schweizer Raumplanung. ORL-Schriften 49/1999. S. 219-223.

zus. mit R. Nabholz. Switzerland. In: Betty M. Jacob, W. Linder et al.: Democracy and Local Governance. Nine Empirical Studies. Bern. S. 125-155.

1998

Erfordert die EU-Mitgliedschaft eine Anpassung des schweizerischen Regierungssystems?. In: Thomas Cottier/Alwin R. Kopse (Hrsg.), Der Beitritt der Schweiz zur Europäischen Union. Freiburg und Zürich: Schulthess. S. 427-498.

Deregulierung – ein politisches Instrument für viele Ziele. In: LeGes 1998/2/3. Parteien, Persönlichkeits-, Europa- oder Traditionswahl? Eine systematische Untersuchung des Einflusses der Sachthemen auf den Wahlentscheid. In: Schweizer Wahlen 1995. Bern: Haupt. S. 131-160.

zus. mit U. Klöti: Vergleichende Perspektiven. In: Schweizer Wahlen 1995. Bern: Haupt. S. 297-321.

Democracy, Power-sharing and Multicultural Conflicts. In: Sarajevo-Dialogue. Sarajevo. S. 86-98.

Der Rational Choice Ansatz in der Politikwissenschaft. In: B. Sitter-Liver und P. Caroni (Hrsg.), Der Mensch – ein Egoist?. Freiburg: Universitätsverlag S. 157-163.

Der ethnische Konflikt als Herausforderung demokratischer Systeme. In: H.R. Wicker (Hrsg.), Nationalismus, Multikulturalismus und Ethnizität. Bern: Haupt. S. 101-116.

Nationale Sozialpolitik am Ende? Sozialpolitik und Nationalstaat vor der Herausforderung der Globalisierung. In: Die Zukunft des Sozialen jenseits von Markt und Nationalstaat. Caritas, Luzern. S. 9-27.

A svajci politikatudomány fejlödése. In: Politikatudományi, Szemle, Budapest. S. 131-148.

1997

zus. mit Peter Farago und Adrian Vatter: Determinanten politischer Kultur am Beispiel des Schwyzer Stimmverhaltens. In: Schweiz. Zeitschrift für politische Wissenschaft, Volume 3, Issue 1. 31-64.

Das politische System der Schweiz. In: W. Ismayr (Hrsg.): Die politischen Systeme

Westeuropas. Frankfurt: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2. Auflage,1999, 3. Auflage 2003, 4. Auflage 2009).

Federalism and power sharing as a means to prevent internal conflict. In: Günther Bächler (ed.). Federalism against ethnicity? Chur/Zürich: Rüegger. 185-194.

1996

Schweizerische Politikwissenschaft: Entwicklungen der Disziplin und ihrer Literatur. In: Schweiz. Zeitschrift für Politische Wissenschaft, Volume 2, Issue 4, 71-99.

Synthese. In: W. Linder, E. Weibel und P. Lanfranchi (Hrsg.), Schweizer Eigenart – eigenartige Schweiz. Bern: Haupt. S. 31-66.

Schweizerischer und europäischer Föderalismus – Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In: W. Linder, E. Weibel und P. Lanfranchi (Hrsg.), Schweizer Eigenart – eigenartige Schweiz, Bern: Haupt. S. 181-197.

zus. mit Adrian Vatter: Kriterien zur Evaluation von Partizipationsverfahren. In: K. Selle (Hrsg.), Planung und Kommunikation. Wiesbaden/Berlin: Bauverlag. S. 181-188

1995

La démocratie et la Suisse. In: Nouvelle série des Actes de l’Institut national genevois, No 39. Genève. S. 51-65.

zus. mit Ruth Nabholz: Local Governance and New Democracy. The Swiss Report. Bern: IPW Universität Bern.

1994

Die fünfziger Jahre: Die Verarbeitung ökonomischer Modernisierung durch die politischen Institutionen der Schweiz. In: Ch. Pfister (Hrsg.), Das 1950er Syndrom. Bern: Haupt. S. 295-309. Über die Notwendigkeit und Voraussetzungen der Interdisziplinarität. In: SAGW, Miteinander statt gegeneinander. Bern. S. 51-58.

Démocratie directe – La Panacée. In: Jean-Daniel Delley, Raimund E. Germann et al (Hrsg.) Présent et avenir de la démocratie directe. Genève: Georg. S. 73-92

1993

Von der Anhörung zur Verhandlung. In: Raumplanung im Wechselbad politischer Konjunktur, Information RPA 4/93.

1992

Die Schweiz zwischen Isolation und Integration. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Bonn. B 47-48/92. Staatshandeln zwischen Akzeptanz und Blockade: Wie prägend ist das „Volk“? In: Heidrun Abromeit/ Werner Pommerehne (Hrsg.), Staatstätigkeit in der Schweiz. Bern: Haupt. S. 121-153.

Integration zur multikulturellen Gesellschaft – ein Modell für die Zukunft. In: Nach 701 Jahren – muss man die Schweiz neu erfinden?. Zürich: Weltwoche Verlag. S. 33-35.

1991

Die Zukunft der schweizerischen Demokratie. In: Sigmund Widmer/Stiftung für Geisteswissenschaften (Hrsg.): Die Schweiz: Ausbruch aus der Verspätung. Zürich: Weltwoche Verlag. 14-35
Energie als Vollzugsproblem staatlicher Politik. In: Unipress Nr. 70. Bern: Universität Bern.

Hans Peter Tschudi. In: Urs Altermatt (Hrsg.). Die Schweizer Bundesräte. Ein biographisches Lexikon.  Zürich: Artemis-Winkler. 500-505
zus. mit Claude Longchamp und Regula Stämpfli: Politische Kultur der Schweiz im Wandel – am Beispiel des selektiven Urnenganges, NF-Programm 21. Basel.

Integration und Partizipation im politischen System der Schweiz. In: H. Michalsky (Hrsg.), Politischer Wandel in konkordanzdemokratischen Systemen. Liechtenstein: Politische Schriften.  S. 65-81.

Das Spannungsverhältnis zwischen repräsentativer und direkter Demokratie am Beispiel Schweiz. In: Forum Stadtverfassung. Wien. S. 45-56.

Ausblick. In: Parlamentsdienste (Hrsg.), Das Parlament „Oberste Gewalt des Bundes“?. Festschrift der Bundesversammlung zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft. Bern. Haupt. S. 485-493

Zus. mit Than-Huyen Ballmer-Cao, Das politische System der Schweiz von morgen. In: Schweiz. Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S. 337-361.

Probleme politischer Auftragsforschung. In: H. Holzhey, U.P. Jauch, H. Würgler (Hrsg.), Forschungsfreiheit ein ethisches und politisches Problem der modernen Wissenschaft. Zürich: VDF. S. 165-175

1990

Local Government in Switzerland: Pragmatic Local Government and adaptation and Self-Help. In: Jens Hesse, Local Government and Urban Affairs in International Perspective. Baden-Baden: Nomos. S. 409-428.

Quantitative Evolution of Written Law – the Case of Switzerland. In: Heinz Schäffer (Hrsg.), Quantitative Evolution of Written Law in International Perspective. Budapest: Akadémiai Kiado. S. 339-352.

zus. mit Diego Hättenschwiler: Kantonale Parlamentsreformen 1973-88. In: Paul Stadlin (Hrsg.). Die Parlamente der schweizerischen Kantone. Zug: Kalt-Zehnder. S. 197-208.

Die grösste Herausforderung der neunziger Jahre: Die Agglomeration, Information RPA, Sondernummer, Januar 1990.

1989

La planification en tant que processus social. In: C. A. Morand (Hrsg.), Les modalités de l’action étatique. Genève.

Ist in der Politik noch Platz für die Stadtplanung? In: J. Sulzer (Hrsg.), 50 Jahre Stadtplanungsamt Bern. Bern: Benteli. S. 123-128. Migrationswirkungen, institutionelle Politik und politische Öffentlichkeit. In: Walter Kälin, Rupert Moser (Hrsg.), Migrationen aus der Dritten Welt. Bern: Haupt, 3. Auflage 1993, S. 147-164.

Evaluationsforschung – warum?, Informationsbulletin des Raumplanungsamts Bern.

Die künftigen WählerInnen der Sozialdemokratischen Partei. In: Hanswerder, Ruedi Meier, Peter Müller (Hrsg.). Sozialdemokratie 2088. Perspektiven der SPS im 21. Jahrhundert. Basel: Z-Verlag. S. 75-82.

1987

Vom Einfluss neuer Bewegungen auf die institutionelle Politik. In: M. Dahinden (Hrsg.), Neue soziale Bewegungen und ihre gesellschaftlichen Wirkungen, Zürcher Hochschulforum, Bd. 10. Zürich. S. 7-24.

Politik 2000. In: Roger Blum/Peter Ziegler (Hrsg.). Hoffnungswahl. 12 Stimmen zum eidgenössischen Wahlherbst 1987. Zürich: Pendo. S. 19-31.

1985

Überrollt uns eine Gesetzesflut? Eine empirische Untersuchung über die quantitative Entwicklung des schweizerischen Rechts. In: Schweiz. Zentralblatt Heft 10. S. 418-444.

Verwaltung: Zwischen Kündigung und Loyalität. In: Roger Blum/Peter Ziegler: Einspruch. 12 Vierzigjährige zur politischen Situation in der Schweiz. Zürich: Pendo. 71-87

1984

Politische Kommunikation als Voraussetzung regionaler Zusammenarbeit. In: Liegt die Zukunft der Stadt in der Agglomeration. Rüschlikon: GDI Institut.

Geliebte, gehasste, verwünschte Konkordanz. In: Ruedi Brassel et al. (Hrsg.). Zauberformel- Fauler Zauber? SP-Bundesratsbeteiligung und Opposition in der Schweiz. Basel: Z-Verlag. S. 117-126

Le système Suisse? Adaptable à l’infini. Hélas!. In: Le temps stratégique. Nov. 1984 (Genève). S. 73-84.

1983

Entwicklung, Strukturen und Funktionen des Wirtschafts- und Sozialstaats in der Schweiz. In: Alois Riklin (Hrsg.) Handbuch Politisches System der Schweiz, Bd. 1, Bern: Haupt. S. 255-379.

Abflachendes Wirtschaftswachstum und gesellschaftlicher Wertwandel als Prüfstein helvetischer Konkordanz. In: Jahrbuch für politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S. 121-139.

Vom Wert politologischen Fragens in der Planerausbildung. In: DISP 71. S. 18-35.

1980

Kommunalpolitik im Spiegel schweizerischer und deutscher Literatur. In: Schweiz.

Jahrbuch für politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S. 9-38.Die Zukunft des Politologen. In: Ernst Bollinger (Hrsg.). Politische Wissenschaft: Studium und Beruf. Haupt. S. 104-110.

1979

Planung auf der Suche nach dem aktiven Bürger. Schweizerische Technische Zeitschrift, 23.8.1979.

Direkte Demokratie als Aufgabe institutioneller Reform. In: Hrsg. Martin Lendi und Wolf Linder: Politische Planung in Theorie und Praxis. Bern: Haupt. S. 41-49.

1978

Plädoyer für ein allgemeines Verkehrsgesetz. In: DISP Nr. 49/50. S. 85-92.

zus. mit Elisabeth Michel-Alder. Erfahren-Handeln-Mitbestimmen. In: Rudolf Brun (hrsg.). Die tägliche Revolution. Möglichkeiten des alternativen Lebens in unserem Alltag. Frankfurt: Fischer . S. 53-74.

1977

Planung und Verfassung. In: Zeitschrift für schweizerisches Recht. Band 96, Heft 4. S. 369-393.

Regierung und Verwaltung vor den Anforderungen politischer Planung. In: Schweiz. Jahrbuch für politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S .9-32.

1976

Erzwungene Mobilität. In: Die Stadt, Mitteilungen des Instituts für Gesellschaftspolitik, Heft 21. Wien. S.75-86

1975

zus. mit Ulrich. Klöti: Zum Stand der politischen Ökonomie in der Schweiz. In: Schweiz. Jahrbuch für politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S. 39-50.

zus. mit B. Bürcher: Landesplanerische Leitbilder im politischen Prozess der schweizerischen Raumplanung. In: DISP Nr. 39. Zürich: S. 29-36. Die „Planung“ der Aufgabenplanung beim Bund. In: DISP Nr. 37, sowie in: Verwaltungspraxis, Nr. 2. S. 9-11.

Praxisbezug im Verwaltungsstudium der Universität Konstanz. In: Blickpunkt, Hochschuldidaktik 35. Konstanz: S. 395-399.

1974

Raumordnungspolitik in den Strukturproblemen von Umwelt und Wachstum. In: ORL-Schriftenreihe Nr. 19: Werdende Raumplanung. Zürich: S. 93-110.

Probleme geplanter Politik. In: DISP 32. Zürich: S. 20-30.

Zus. mit Rolf-Richard Grauhan und Wendelin Strubelt: Policy Analysis: German Political Studies. Annual series. London: Sage. S. 141-82

1972

Nahverkehrspolitik und städtische Lebensbedingungen. In: Rolf-Richard Grauhan (Hrsg.) Grosstadt-Politik. Texte zur Analyse und Kritik lokaler Demokratie. Gütersloh: Bertelsmann. S. 212-236.

1971

zus. mit Rolf-Richard Grauhan, Georg Green, Wendelin Strubelt: Politikanalyse am Beispiel des Verstädterungsproblems. In: Politische Vierteljahresschrift 1971, Heft 3; S. 413-451.

Stadtverkehr- eine verfahrene Sache?. In: Der Bürger im Staat, Heft 3. Stuttgart: S. 145-150.

 

 c) Expertenberichte und Gutachten

 

2010

Bhutan in Political and Socio-economic Transition. A mission report for Helvetas Zurich. Typoscript. Bern/Zurich:Helvetas.

2009

zus. mit Oliver Hümbelin und Michael Sutter. Die Entwicklung der eidgenössischenGesetzgebungstätigkeit 1983-2007: eine quantitative Analyse.
Studie im Auftrag der Parlamentsdienste der schweizerischen Bundesversammlung.

2008

zus. mit Daniel Schwarz. Das Verhältnis von National- und Ständerat im Differenzbereinigungsverfahren 1996-2005. Eine Analyse von Einfluss-
potential und Koalitionsverhalten. Studie im Auftrag der Parlamentsdienste der schweizerischen Bundesversammlung. Bern: IPW Universität Bern.

2007

zus. mit Daniel Schwarz. Fraktionsgeschlossenheit im schweizerischen Nationalrat 1996-2005. Studie im Auftrag der Auftrag der Parlamentsdienste der
schweizerischen Bundesversammlung. Bern: IPW Universität Bern.

2006

zus. mit Daniel Schwarz. Mehrheits- und Koalitionsbildung im schweizerischen Nationalrat. Studie im Auftrag der Auftrag der Parlamentsdienste der
schweizerischen Bundesversammlung. Bern: IPW Universität Bern.

2004

Political Challenges of Decentralisation. Study for the World Bank Institute. Washington D.C.: The World Bank Institute.

zus. mit Isabelle Steffen: Ethnic Structure, Inequality and Governance in the Public Sector in Switzerland. Report for UNRISD. Geneva: UN Research
Institute for Social Development.

2003

zus. mit Georg Lutz: Traditional Structures and Local Governance for Development and State-Building. The World Bank Institute, Washington D.C. and Institute of Political Science, Bern.

zus. mit Heidi Z’Graggen: Professionalisierung der Parlamente im internationalen Vergleich. Studie im Auftrag der Parlamentsdienste der schweize-
rischen Bundesversammlung, Bern. Bern: IPW Universität Bern.

zus. mit Anne-Claude Cavin: Decentralisation and Local Governance in Bhutan. Report on a fact finding mission for SDC (Swiss Development
Cooperation). Bern: SDC and IPW Universität Bern.

2002

zus. mit Thomas Holzer: Metaevaluation ERKOS. Studie im Auftrag des Organisationsamtes des Kantons Bern. Bern: IPW Universität Bern.

2001

zus. mit Hans-Peter Müller und Patrick Ziltener: Cultural and Political Foundations of Socio-Economic Development in Africa and Asia. Report for
the UN Institute for Training and Research (UNITAR). Zurich, Bern, Geneva: UNITAR.

zus. mit Thomas Holzer: Wirkungsanalyse über Succes Cinema. Studie im Auftrag der Trägerschaft Erfolgsabhängige Filmförderung Succes Cinema.
Bern: IPW Universität Bern.

2000

zus. mit Reto Wiesli: Repräsentation, Artikulation und Durchsetzung kantonaler Interessen in Stände- und Nationalrat. Studie im Auftrag der
Parlamentsdienste der schweizerischen Bundesversammlung. Bern: IPW Universität Bern.

zus. mit Thomas Holzer, Georg Lutz et al.: Gutachten zun Auswirkungen von E-Voting, Studie im Auftrag der Schweizerischen Bundeskanzlei.
Bern: IPW Universität Bern.

zus. mit Georg Lutz: Strengthening Local Government – NGO/PO – Partnership on the Philippines. Report on the Mission for Helvetas, 16-30.9.2000.
Bern: IPW Universität Bern

zus. mit Walter Kälin, Jörg P. Müller und Jörg Künzli: Model for an Interim Constitutional Framework for Autonomy and Self-Governance of Kosovo.
Bern: Institut für Oeffentliches Recht und IPW Universität Bern.

1999

zus. mit Claudia Heierli: Lines of Action for the SDC-Prgramme „Good Governance“in Mozambique. Report on the Mission of July 7-16 1999 for SDC
Mozambique/DEZA. Maputo/Bern. Bern: IPW Universität Bern. Local Bridge Building as a Participatory Process. Kathmandu/Bern. Bern: IPW
Universität Bern.

1998

zus. mit Annina Jegher: Schweizerische Bundesversammlung: ein aktives Gesetzgebungsorgan. Eine empirische Untersuchung des Gesetzgebungs-
prozesses in den Jahren 1995-97. Studie im Auftrag der Parlamentsdienste der schweizerischen Bundesversammlung. Bern: IPW Universität Bern.

zus. mit Claudia Heierli: Local Governance Compared: Universal Patterns of Democratic Leadership? Bern: IPW Universität Bern.

1995

zus. mit Hans Hirter: Veränderte Proporzchancen und ihre Auswirkungen auf dieParteienvertretung im schweizerischen Nationalrat. Eine Modell-
rechnung. Studie im Auftrag der Auftrag der Parlamentsdienste der schweizerischen Bundesversammlung. Bern : IPW Universität Bern.

1994

zus. mit S. Terribilini: Cohérence entre objectifs parlementaires et actes legislatifs extra-parlementaires et actes legislatifs extra-parlementaires dans le
cadre de la prévoyance professionelle. Studie im Auftrag der parlamentarische Verwaltungskontrolle. IPW Universität Bern.

1993

zus. mit Stephan Rieder und Frédéric Varone: Evaluation der Bewilligungspflicht für elektrische Widerstandsheizungen. Studie im Auftrag des
Bundesamtes für Energiewirtschaft. Bern: IPW Universität Bern.

1992

zus. mit Stefan Rieder und Frédéric Varone: Fokus und Methoden sozialwissenschaftlicher Evaluationsforschung im Energiebereich. Studie im Auftrag
des Bundesamtes für Energiewirtschaft. Bern: IPW Universität Bern.

zus. mit Prisca Lanfranchi und Damian Schnyder: „Teledemokratie“ als Bürgerbeteiligung. Studie im Auftrag des Bundesamtes für Raumplanung.
IPW Universität Bern.

zus. mit Prisca Lanfranchi: Mitwirkungsverfahren und -modelle, Vorschläge für eine Mitwirkungspolitik des Bundes nach Art. 4 RPG. Bern. Studie im
Auftrag des Bundesamtes für Raumplanung. IPW Universität Bern.

zus. mit Patrick Trees: Zusammenarbeit in den Agglomerationen. Studie im Auftrag der Gemeindedirektion des Kantons Bern. IPW Universität Bern.

1990

zus. mit Daniel Wittwer und weiteren: Verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung – Förderung erneuerbarer Energien; Evaluation von Prozess
und Wirkung in drei Kantonen. Studie im Auftrag der interdepartementalen Arbeitsgruppe Evaluation (AGEVAL). Bern: Forschungszentrum für
schweizerische Politik der Universität Bern.

Zus. mit Daniel Wittwer: Ueberprüfung der neuen Bernischen Stipendienregelung. Studie im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern.
Bern: Forschungszentrum für schweizerische Politik der Universität Bern.

zus. mit Christian Moser und Sibylle Hardmeier: Unregelmässigkeiten bei erleichterter Stimmabgabe. Studie im Auftrag der Staatskanzlei des Kantons
Thurgau. Frauenfeld.

Zus. mit Lorenz Kummer und Adrian Vatter: Entstehung und Umsetzung des Ueberbauungsplans der Gemeinda. Drei politologische Fallstudien.
Studie im Auftrag des Raumplanungsamtes des Kantons Bern. Bern: Forschungszentrum für schweizerische Politik der Universität Bern.

1989

zus. mit Paul Messerli und Gunther Stephan, Bern 2000, Perspektiven des Kantons Bern für die Neunzigerjahre. Gutachten erstellt im Auftrag des Stabs
für Gesamtverkehrsfragen EVED. Bern: Forschungszentrum für schweizerische Politik der Universität Bern.

1988

zus. mit Hans Hirter und weiteren: Detail-Analyse der Volksabstimmung über die koordinierte Verkehrspolitik (KVP). Studie im Auftrag der
Erziehungsdirektion des Kantons Bern. Bern: Forschungszentrum für schweizerische Politik der Universität Bern.

Expertengruppe Energieszenarien (EGES), Politische Realisierungsfragen und Rückwirkungen auf politische Entscheidungsstrukturen,
Schriftenreihe Nr.22. Bern.

VOX- und Univox-Berichte des GfS, Mitautor und Mitverantwortlicher 1988-2009.

Analyse und Vergleich ausländischer Implementationserfahrungen zur Lohngleichheit von Mann und Frau; Studie im Auftrag des Eidg. Justiz- und
Polizeidepartements, Forschungsberichte Nr. 4.1 und 4.2 der Arbeitsgruppe Lohngleichheit. Bern. EJPD.

1986

Evolution du processus de prise de décision en matière d’aménagement du territoire; la décentralisation (Rapport présenté par le ministre suisse à la
conférence européenne des ministres responsables de l’aménagement du territoire, La Haye, Pay-bas 1985, Conseil de l’Europe, CEMAT (85) 2,
Strasbourg 1985, sowie: Cahiers de l’IDHEAP No. 27. Lausanne.